Aktuelles

Grundschule Waldsee

Kollegium

Schulelternbeirat

Unterrichtszeiten

Kooperation Daten

Schulprofil

Schwimmunterricht

Pizzabrötchen

Schulobst

Programm "ICH und DU und WIR"

Partnerschaft mit französischen Schülerinnen und Schülern

Lesekönig

Arbeitsgemeinschaften

Beteiligung am
Ortsgeschehen

Verkehrserziehung

Medienerziehung

Schulgarten

Sonstiges

Rundgang durch die Hermann-Gmeiner Schule

Schülerarbeiten

Hermann Gmeiner

Betreuende Grundschule

Schulleben Bildergalerie

Chronik

Archiv

Links

Downloads

 

Der neue Schulgarten

Durch die Umgestaltung des Schulpavillons in die Außenstelle der kommunalen Kindertagesstätte wurde die Fläche des ehemaligen Schulgartens zum Außengelände der Kindertagesstätte.

Deshalb begannen die Kinder der Hermann-Gmeiner-Schule damit, hinter der Sprunggrube ein neues Beet anzulegen.

 

11.06.2017

Kids an die Knolle 2017

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen aus der Hermann-Gmeiner-Schule beteiligen sich am landesweiten Schulgartenprojekt "Kids an die Knolle" und setzten Anfang Mai Kartoffeln.

 

02.10.2016

Kids an die Knolle Kartoffelernte am 28.9.2016

Trotz des nassen Frühjahrs und des trockenen Sommers konnten die Drittklässer Kartoffeln ernten.

 

01.11.2015

Das Gartenjahr 2015 in unserer Schule

März 2015

Die ersten Weidenkätzchen blühen und geben Futter für hungrige Bienen.

April 2015

Tulpen, Osterglocken und Ringelblumen blühen." Kids an die Knolle": Die Kinder der Klassen 2a und 2b stecken Frühkartoffeln. Die Erstklässer säen Radiesch en und Karotten.

Mai 2015

Die Radiesch en müssen tüchtig gegossen werden und wachsen schon.

Juni 2015

Es ist sehr heiß. Man muss viel gießen. Die Kartoffeln und Karotten wachsen und die ersten Radieschen können geerntet werden.

Juli 2015

Am 7. Juli bei einem schweren Sommergewitter mit heftigem Sturm wird der große Maulbeerbaum im Schulhof stark beschädigt. Er muss gefällt werden. Die Kartoffeln werden geerntet.

September 2015

Endlich sind die Karotten dick. Sie schmecken sehr gut.

Was sonst noch war in diesem Jahr:

Der Apfelbaum hat viele Früchte angesetzt, aber dann wieder abgeworfen.

Es war sehr lange sehr heiß und man musste jeden Tag gießen.

Wir haben ein Hochbeet für Pfefferminze angelegt.

Es gibt nun einen Komposter.

Für den Winter haben wir ein Vogelhaus im Garten.

 

06.12.2014

Herbst 2014

Im September und Oktober setzten die Kinder aus der ersten und zweiten Klasse Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr.

Die Kapuzinerkresse blühte bis in den Dezember hinein auf dem Hochbeet.

 

21.11.2014

Juli 2014

Im Juli blühten nicht nur die Blumen, sondern auch die Kartoffeln.

Am Ende des Monats konnten die Kinder der zweiten Klassen die Kartoffeln ernten. Die braunen Knollen wurden gleich gewaschen und gekocht. Am Nachmittag gab es ein Kartoffelfest mit leckeren Bratkartoffeln.

 

11.10.2014

Juni 2014

Die Kartoffelpflanzen sind gewachsen. Die Kinder entfernten die Wildkräuter und häufelten die Erde an die Kartoffelpflanzen.

 

 


09.06.2014

Mai 2014

Die Kinder der ersten Klasse bereiteten ihr Beet vor und pflanzten Blumen.

 

Anfang des Monats entfernten die Zweitklässer die Wildkräuter in ihrem Beet, zogen Furchen, legten Saatkartoffeln und häufelten sie.

 

Am Monatsende waren die ersten Kartoffelpflanzen zu sehen.

Die Mohnblumen blühten prächtig.

Die Blumen im Hofgarten mussten häufig gegossen werden, weil es sehr warm war.

 

14.04.2014

April 2014

Wegen des warmen, sonnigen Wetters im April wuchsen die Pflanzen schnell. Der Apfelbaum blühte Mitte April und war am Ende des Monats schon längst verblüht.

 

Auch die Wildkräuter wuchsen rasch und wurden entfernt.

 

Dabei entdeckten die Kinder einen Rosenkäfer in einer weißen Tulpe. Die rosa Tulpen blühten auf.

 

Noch vor den Osterferien wurde ein Insektenhotel aufgehängt.

 

Im Hofgarten blühen die Iris wie letztes Jahr im Mai.

 

14.04.2014

März 2014

Die Kinder der Klasse 3b befassten sich intensiv mit frühblühenden Blumen.

 

Im Hofgarten konnte man nicht nur die Frühblüher, sondern schon erste Schwertlilien sehen. Es war sehr trocken und man musste viel gießen.

 

Auch die Blumen im Schulgarten standen voller Blüten.

 

Der Apfelbaum trägt schon Blütenknospen.


09.03.2014

Februar 2014

Im Februar war es ungewöhnlich warm. Schon in der Monatsmitte blühten die Krokusse im Hof und im Schulgarten. In den letzten Februartagen öffnete sich die erste Osterglocke. Es wurde Zeit, die Beete vorzubereiten.

 

 

09.02.2014

Januar 2014

Das Wetter im Januar war nass und mild.
Die ersten Krokusknospen sind schon zu sehen.

 

03.01.2014

Dezember 2013

Durch den Frost im November sind alle Blumen erfroren. Der Garten ruht.

 

20.12.2013

November 2013

Unser Kürbis ist nicht so groß geworden ist, wie wir gehofft hatten.

Trotzdem kochten wir leckere Kürbissuppe.

 

12.11.2013

Oktober 2013

Die Kinder der ersten Klasse setzten Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr.


Das Kartoffelbeet musste umgegraben werden. Dabei fanden wir noch einige Kartoffeln. Dem Boden wurden neue Nährstoffe durch etwas Kuhdung zurück gegeben.

 

Die Kapuzinerkresse wächst und wächst, schon weit über die Ränder des Blumenbeets hinaus.

 

"Kids an die Knolle " 
- Kartoffelernte der Klassen 3a und 3b
Besuch der Bildungsministerin Doris Ahnen am 6.9.2013

Das Kartoffelkraut ist verwelkt und nun können die Kartoffeln geerntet werden. Zu der Kartoffelernte -Aktion hatten sich Bildungsministerin Ahnen, unsere  Schulrätin Frau Wink, Herr Riede von der Erzeugergemeinschaft "Pfälzer Grumbeere" angesagt, ebenso  der Vater  "unserer" Franziska aus dem Film der Erzeugergemeinschaft und Herr Schmitt.

Schon früh hatte die Klasse 3a mit der Ernte begonnen, damit die Kartoffeln für das Mittagessen gekocht werden konnten.

 

[weiter]

 

04.07.2013

Kids an die Knolle 2013

Wie im letzten Jahr nahmen Kinder aus der Hermann-Gmeiner-Schule an dem landesweiten Projekt "Kids an die Knolle" teil.

Am 6.5.2013 setzten die Zweitklässer unter Anleitung des Vorsitzenden der Erzeugergemeinschaft "Pfälzer Grumbeere" zwei Reihen Saatkartoffeln der Sorte "Fidelia", einer festkochenden Frühkartoffel.

Zuvor hatten die Kinder sich über Saatkartoffeln und das Wachstum der Pflanzen informiert. Mit einem echten "Pfälzer Grumbeer-T-Shirt" ging es an die Arbeit.

 

Die Besonderheit war das SWR-Fernseh-Team, das die Pflanzaktion filmte. Der Beitrag wurde am gleichen Abend in der Landesschau ausgestrahlt.

 

Leider war das Wetter nass und kalt. Im Normalfall wachsen Kartoffeln schneller, aber erst nach 5 Wochen konnte man die ersten Blätter erkennen.

 

Ende Juni waren die Kartoffelpflanzen groß geworden. Die Kinder entfernten die Wildkräuter und häufelten die Erde an.

 

Kurz vor den Sommerferien fingen die Kartoffeln an zu blühen. Sie wurden tüchtig gegossen.

 

22.10.2014

September 2013

Die Kartoffeln konnten geerntet werden.

Der Kürbis ist nur ein wenig gewachsen, dafür blüht die Kapuzinerkresse prächtig.

 

24.08.2013

August 2013

Im Hof blühen die Blumen, Nüsse und Eicheln werden dick.

 

Die Kapuzinerkresse ist kräftig gewachsen

 

und die Kartoffeln stehen gut da.

 

 

Nur die Kürbispflanzen wachsen nicht so, wie wir es erwartet haben.

 

08.07.2013

Juni 2013

In das Hochbeet wollten wir Kürbisse pflanzen. In kleinen Anzuchttöpfen wurden drei Pflanzen vorgezogen und dann in das Hochbeet gesetzt. Doch nach einer Nacht war nichts mehr von den Kürbispflänzchen zu sehen. Die Schnecken hatten ganze Arbeit geleistet.

 

In einem zweiten Versuch ließen wir drei die Pflanzen größer und kräftiger werden. Doch auch dieses Mal waren die Schnecken in der Überzahl. Das Hochbeet scheint ein Lieblingsplatz der Schnecken zu sein.

 

Deshalb setzten wir eine zweite Pflanze in das Tulpenbeet.

 

Die dritte Pflanze bleibt über die Ferien bei einem Kind zur Pflege.

Zum Glück mögen Schnecken keine Kartoffeln!

24.06.2013

Mai 2013

Im Mai konnte man endlich mit der Gartenarbeit beginnen. Im Hof wurde das Beet gereinigt. Die vorgezogenen Blumen konnten eingesetzt werden.

 

Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassenprobierten noch einmal, Weizen zu säen. In diesem Jahr ist der Boden gut vorbereitet. Es regnete sehr oft und lange. Nach drei Wochen waren die ersten Triebe zu sehen.

 

Die Wildkräuter mussten aus dem Blumenbeet entfernt werden, damit die vorgezogenen Blumen gesetzt werden konnten. Das Hochbeet wurde weiter erhöht. Darauf waren kleine Kastanienbäumchen gewachsen. Sie wurden umgesetzt. Für das Hochbeet wurden Kürbispflanzen vorgezogen.

 

07.06.2013

April 2013

Die erste Monatshälfte war sehr kühl und die Pflanzen wuchsen nur langsam. Einige Osterglocken blühten. Das Beet wurde gegossen und gesäubert.

Endlich wurde es warm und sonnig. Die Blüten öffneten sich.

 

Der kleine Apfelbaum bekam Blätter.

 

Einige Sommerblumen werden in kleinen Töpfen vorgezogen.


03.04.2013

März 2013

Obwohl der März recht kühl begann, blühten die ersten Krokusse im Schulhof. Die Kinder entfernten alte Stängel und Blätter.

 

Im Schulgarten wurden die alten Blätter zusammengerecht und im Hochbeet aufgeschichtet.

 

Doch dann schneite es wieder.

 

Am Ende des Monats blühten nur wenige Osterglocken. Von den Tulpen waren nur erste Blätter zu sehen.

 

03.03.2013

Februar 2013

An den Büschen sind die Knospen deutlich zu erkennen.

Im Blumenbeet wachsen schon einige Pflanzen und mitten auf dem Weg steht ein Krokus.

Die Vögel brauchen Futter, weil sie kaum noch etwas finden.

 

04.02.2013

Januar 2013

Im Januar schneite es und von den Beeten war nichts mehr zu sehen. Auch auf den Ästen des kleinen Apfelbaums lag Schnee. Einmal gab es Eisregen. An allen Ästen und Zweigen hingen kleine Eiszapfen. Die Vögel mussten oft gefüttert werden.

 

20.12.2012

Dezember 2012

Die Vögel haben großen Appetit. Das Vogelhäuschen wird aufgefüllt.

 

19.12.2012

November 2012

In den letzten warmen Tagen pflanzten die Kinder der zweiten Klassen einen Apfelbaum.

Er wurde in der Baumschule vorgezogen.

 

Wenn man den Topf entfernt, kann man die Wurzeln gut sehen.

 

Der Baum wird in das Loch gestellt und gerade gehalten.

 

Nun wird das Loch mit Erde gefüllt.

 

Die Erde wird festgetreten.

 

Der Baum wird festgebunden und gut angegossen.

 

Nun muss der Apfelbaum gut anwachsen.

 

17.11.2012

Oktober 2012

Das neue Blumenbeet wird abgemessen. Die Wildkräuter werden entfernt und die Steine heraus gesammelt.

 

Nun können die Tulpenzwiebeln für das nächste Jahr gesteckt werden.

 

Ein Blätterhaufen für den Igel wird aufgeschichtet.

 

Für ein Hochbeet werden Stöcke in einer vorbereiteten Rille im Boden befestigt.

 

 

Dünne Zweige werden nun um die Stöcke geflochten.

 

20.10.2012

September 2012

Die Samen Ringelblumen und der japanischen Wunderblumen sind reif geworden und konnten für das nächste Frühjahr abgenommen werden. Die Wildkräuter im Hofgarten und Schulgarten wurden entfernt. Auch konnten schon die ersten Blumenzwiebeln gesteckt werden.

 

05.09.2012

August 2012

In den Sommerferien wurden die übrig gelassenen Radieschen immer dicker und bekamen Samenschoten. Die Gurken wuchsen und die Tomaten wurden reif.

 

Im Hofgarten blühen die Blumen, die die Kinder aus Samen großgezogen haben.

 

02.07.2012

Juni 2012: Kartoffelernte

Anfang Juni wurden Gurkenpflanzen gesetzt und gut angegossen.

 

Immer wieder mussten die Wildkräuter aus den Beeten entfernt werden.

 

Nur die Mohnblumen durften in den Blumenbeeten bleiben, weil sie so schön sind.

 

Viele Radieschen sind dick geworden und konnten geerntet werden.

 

Ende Juni blühten die Kartoffeln.

 

Kurz vor den Ferien wurden die Kartoffeln geerntet. Zuerst wurde das Kraut herausgezogen und die Erde gelockert. Nun konnten die neuen Kartoffeln gesammelt werden. Sogar die alte Saatkartoffel war noch zu erkennen.

 

Auch die Gurkenpflanze trug schon.

 

Die Arbeit hat sich gelohnt. Es wurde ein ganzer Topf voller Kartoffeln geerntet. Sie wurden gekocht und gleich gegessen.

 

23.06.2012

Weizen 2012

Im März haben die Kinder aus den Religionsgruppen der dritten Klassen Weizenkörner genau betrachtet und gesät. Zuvor wurden die Körne gewogen. Es waren 70 Gramm.

 

Im April war die Saat aufgegangen und kleine Halme kamen aus dem Boden.

 

 

Im Mai war der Weizen etwas gewachsen.

Auch zur Zeit Jesu wurde Getreide angebaut.

 

Jesus erzählt vom Sämann
( Du findest das Gleichnis in der Bibel
bei Lukas, Kapitel 8, Vers 5-8)

Jesus ist mit seinen Jüngern viel unterwegs.
Er geht durch die Felder.
Dabei kann er vieles sehen und beobachten.
eines Tages versammeln sich die Menschen um ihn.
Sie wollen ihn hören.
Da spricht Jesus zu ihnen:

"Ein Sämann ging auf sein Feld, um zu säen.
Als er säte, fiel ein Teil der Körner auf den Weg,
die Vögel des Himmels kamen und fraßen sie.

Ein anderer Teil fiel auf felsigen Boden,
wo es nur wenig Erde gab
und ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war.
Als die Sonne hochstieg, verdorrte die Saat,
weil sie keine Wurzeln hatte.

Wieder in ein anderer Teil fiel in die Dornen,
und die Dornen wuchsen und erstickten die Saat.

Ein anderer Teil schließlich fiel auf guten Boden
und brachte Frucht,
teils hundertfach, teils sechzigfach, teils dreißigfach.

Wer Ohren hat, der höre!"

 

Wie ist es unseren Weizenkörnern ergangen ?

Im Juni hatten sich ein paar winzige Ähren gebildet. Insgesamt konnte man 17 Körner zählen. Dabei hatten wir 70 Gramm Weizen gesät.

Unsere Weizenkörner fielen in schlechten, armen Boden. Sie hatten keine Nährstoffe, um zu wachsen.

 

Wenn wir wieder Weizen säen, müssen wir düngen. Wir könnten Kompost oder Asche nehmen. Wir erinnern uns an Aschermittwoch. Asche ist ein Zeichen für die Vergänglichkeit. Er ist aber auch ein guter Dünger, damit etwas Neues wachsen kann.

 

04.06.2012

Mai 2012

Die Kartoffelpflanzen sind schon groß geworden, aber die Wildkräuter auch. Sie werden entfernt, damit sie den Kartoffeln nicht die Nährstoffe wegschnappen.

 

Für die Tomatenpflänzchen wird ein kleines Beet angelegt.

 

In ein Beet wird Zuckermais für die neuen Erstklässer eingesät.

 

Der Weizen ist nur wenig gewachsen.

 

Im Hofgarten blühen blaue und weiße Glockenblumen, orangegelbe Taglilien, lila Silberblättchen und violette Schwertlilien. Die Schwertlilien heißen auch Iris.

 

16.06.2012

Erste Ernte aus dem Schulgarten

 

Ende Mai waren die Radieschen im Schulgarten dick und rund geworden. Die Kinder der Klasse 1b konnten sie ernten. Gemeinsam wurde die erste Ernte verzehrt. Dazu hatten die Eltern ein reichhaltiges Frühstücksbuffet bereitgestellt.
Es hat allen Kindern gut geschmeckt.

 

[weiter]

 

02.05.2012

April 2012

Im April gibt es im Garten viel Arbeit.
Wild wachsende Kräuter wurden aus dem Beet entfernt.

 

Im „Tierhotel“ ist eine Öffnung deutlich zu sehen. Vielleicht hat wirklich ein Igel hier überwintert. Die Kinder brachten die Blätter des Igelunterschlupfes auf den Komposthaufen.

 

Die vorgezogenen Blumen mussten umgetopft werden.

Ein Stück Beet wurde vorbereitet, um Kartoffeln zu pflanzen. Unsere Schule beteiligt sich an dem Projekt „Kids an die Knolle“. Mehr Informationen darüber bekommt man unter

www.pfaelzer-grumbeere.de .

Zuerst wurde eine Furche gezogen. Danach legten die Kinder die Pflanzkartoffeln hinein, bedeckten sie mit Erde und häuften noch etwas Erde darüber. Am Nachmittag regnete es, so dass die Kartoffeln gleich genug Wasser bekamen.

 

Die Osterglocken im Blumenbeet blühen. Nun wird es Zeit, um Sommerblumen auszusäen. Die zweite Klasse hat Ringelblumensamen in die Erde gelegt.

 

Vom Vogelfutter sind einige Sonnenblumenkerne in die Erde gefallen und haben nun gekeimt.

 

Die erste Klasse legte ein Beet für Radieschen an. Die Samen der Radieschen sind sehr klein. Sie werden in eine Vertiefung gelegt, mit Erde bedeckt und gut angegossen.

 

Im Garten gibt es aber nicht nur viel Arbeit, sondern auch viel zu sehen. Es blühen Blumen, Büsche und Bäume:

 

Osterglocken

 

Tulpen

 

Schlüsselblumen

 

Flieder

 

Forsythien

 

Apfelbaum Bild 21

 

Der Weizen ist aufgegangen und gewachsen.

 

19.03.2012

März 2012

Endlich ist es warm geworden. Die schützende Laubdecke konnte vom Blumenbeet entfernt werden. Die ersten Krokusse blühen schon.


Auch im Schulhofbeet sind Blüten zu sehen.


Für den Sommer ziehen die Kinder Blumen in Töpfen vor.

 

Nach ein paar Tagen sind die ersten Samen gekeimt. Im Garten blühen noch mehr Osterglocken.

 

Kinder aus den dritten Klassen haben Weizenkörner genau betrachtet und gesät.

 

24.02.2012

Februar 2012

Im Februar war es sehr kalt geworden. Obwohl es ein wenig geschneit hat, war die Schneedecke zu dünn, um die Pflanzen zu schützen. Das Blumenbeet wurde mit einem Fleece abgedeckt.
Für die Vögel streuten die Kinder Sonnenblumenkerne ins Vogelhäuschen. Trotz des kalten Wetters sind schon die Knospen an Büschen und Bäumen zu sehen.

 

Januar 2012

Im Dezember war es so warm, dass die Blumenzwiebeln ausgetrieben sind. Die ersten Blattspitzen kommen schon aus der Erde. Wenn es jetzt richtig kalt wird, erfrieren sie. Deswegen haben die Kinder das Beet mit Laub abgedeckt.

 

November 2011

Ein Unterschlupf für Igel und andere Tiere

Die Tage werden kürzer und kälter. Die Tiere bereiten sich auf den Winter vor. Jetzt brauchen Igel einen ruhigen, geschützten Platz für ihren Winterschlaf. Deshalb wurde im Schulgarten ein "Igelhotel" gebaut.

Zuerst musste eine Stelle gefunden werden, an der ein Igel nicht gestört wird und an dem ein großer Blätterhaufen nicht im Weg ist. Ein alter umgestülpter Korb mit Eingangsloch wurde mit Holz und Blättern ausgepolstert und hoch mit Laub bedeckt.

Nun hoffen wir, dass ein Igel im Schulgarten überwintert. Bestimmt werden auch viele Käfer und Insekten den Laubhaufen als Unterschlupf nutzen.

 

Oktober 2011

 

September 2011

Zuerst wurde ein Beet abgesteckt und der Weg darum festgetreten.

Danach lockerten die Kinder die Erde auf, sammelten viele kleine, aber auch große Steine aus dem Beet und entfernten die Wildkräuter.

Der erste Wurm durfte in den neuen Komposthaufen einziehen.

Nun konnten die Zwiebeln von Tulpen, Osterglocken und Krokussen eingegraben werden.

Neue Artikel auf der Webseite

Verkehrserziehung 17.11.2012

Die Radfahrausbildung an der Hermann-Gmeiner-Grundschule in Waldsee

Medienerziehung

Autorenlesung mit Harald Kiesel am 22.6.2015 09.08.2017

Autorenlesung mit Stefan Gemmel am 2.6.2014 09.08.2017

Neues aus der Schule

30.6.2017 Was packen wir in unseren Koffer? 17.07.2017

23.6.2017 Siegerehrung der Stufenbesten 17.07.2017

20.6.2017 Autorenlesung mit Sigrid Zeevaert 17.07.2017

Schulinterner Lesewettbewerb "Lesekönig" am 8.6.2017 18.06.2017

Der neue Schulgarten

Kids an die Knolle 2017 11.06.2017

Verkehrserziehung

Tommy, der Verkehrszauberer, am 2.5.2017
in der Kulturhalle bei den ersten und zweiten Klassen
11.06.2017

Neues aus der Schule

Theater Ronja Räubertochter Bilderbogen 29.05.2017

Schulfest am 29.4.2017 28.05.2017

Astrid Lindgren - Projektwoche vom 24.4.-28.4.2017 16.05.2017

Schülerarbeiten

funny cups (ornamentale Gestaltung von Flächen mit Wasserfarbe) Klasse 3a 10.04.2017

Hyazinthen (Wasserfarben getupft und gemalt) Klassen 1c und 1a 10.04.2017

Gipsmasken  mit gestaltetem Hintergrund  Klasse 4b 05.03.2017

Stricken mit dem Strickrahmen Klasse 4b 05.03.2017

Neues aus der Schule

Besuch der Fastnachtsprinzessin Julia I. am 23.2.2017 05.03.2017

Sterne über Bethlehem 01.02.2017

Sternsinger in der Hermann-Gmeiner-Schule am 9.1.2017 01.02.2017

Adventssingen und Weihnachtsgottesdienst 2016 01.01.2017

Gratulation: 1. Platz für die Schülerzeitung "Camis & Banis" beim Schülerzeitungswettbewerb 2016 01.01.2017

Aufführung: DIE CHINESISCHE NACHTIGALL
am 5.12.2016 in der Kulturhalle Waldsee
01.01.2017

Schülerarbeiten

Vogelzug, Scherenschnitt, Klasse 4a 01.12.2016

Neues aus der Schule

Martinsspiel und Spielzeugflohmarkt am 10.11.2016 01.12.2016

Gemeinsames Frühstück am 27.10.2016 01.11.2016

Sicher auf dem Schulweg 24.10.2016 01.11.2016

Schülerarbeiten

Gliederung einer Fläche mit Grundfarben Klasse 4b Schuljahr 2016/17 01.11.2016

Der neue Schulgarten

Kids an die Knolle Kartoffelernte am 28.9.2016 02.10.2016

Neues aus der Schule

Lesesommer-Abschlussfeier am 7.9.2916 01.10.2016

Einschulung am 30.8.2016 01.09.2016

Hurra, die neue Ausgabe der Schülerzeitung ist da! 01.09.2016

Herzlichen Glückwunsch Klasse 4b! 01.09.2016

Pflanzaktion am 14.7.2016 und
Einweihung des Spielgeländes am 15.7.2016
01.08.2016

Schuljahresabschluss-gottesdienst am 14.7.2016 01.08.2016

 

Hermann-Gmeiner-Schule | Kontakt | Largocom - Werbeagentur | Impressum