Aktuelles

Grundschule Waldsee

Kollegium

Schulelternbeirat

Unterrichtszeiten

Kooperation Daten

Schulprofil

Schwimmunterricht

Pizzabrötchen

Schulobst

Programm "ICH und DU und WIR"

Partnerschaft mit französischen Schülerinnen und Schülern

Lesekönig

Arbeitsgemeinschaften

Beteiligung am
Ortsgeschehen

Verkehrserziehung

Medienerziehung

Schulgarten

Sonstiges

Rundgang durch die Hermann-Gmeiner Schule

Schülerarbeiten

Hermann Gmeiner

Betreuende Grundschule

Schulleben Bildergalerie

Chronik

Archiv

Links

Downloads

 

Medienerziehung

11.06.2011

Die Geschichte vom Tier namens Elefantenmaustiger

SPEYER: Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule aus Waldsee besuchen die RHEINPFALZ-Lokalredaktion in Speyer

Pauline hat einen Elefantenmaustiger gesehen und diese wirklich unglaubliche Entdeckung sofort der Zeitung gemeldet. Das müssen die Leser erfahren. Doch es gibt da ein kleines Problem: Das Tier ist verschwunden, bevor es fotografiert werden konnte. Und Professor Schlauberger, der sich mit solchen Dingen auskennt, ist der Meinung, dass Pauline alles nur geträumt hat.

Diese Geschichte haben sich die Kinder der Klasse 4a der Hermann-Gmeiner- Schule aus Waldsee spontan ausgedacht, als sie Redakteurin Kathrin Schnurrer am Mittwoch in der RHEINPFALZ- Lokalredaktion in Speyer besuchten. In den Wochen vor Ostern haben sie sich mit ihrer Lehrerin Christine Forgerit im Unterricht intensiv mit der RHEINPFALZ beschäftigt und wissen nun schon eine ganze Menge. Zum Beispiel, was ein „Aufmacher“ ist. Das ist der oben platzierte Artikel auf einer Zeitungsseite. Nun durften sie die Redakteurin mit Fragen löchern und zum Abschluss selbst einen kleinen Artikel schreiben – über ihren Elefantenmaustiger. Dabei kann man viel lernen, zum Beispiel, dass erst einmal gründlich recherchiert werden muss, bevor eine Geschichte in die Zeitung kommt. Paulines Begegnung mit dem Elefantenmaustiger reicht nicht aus.Weil es keine anderen Zeugen gab, muss die Meinung eines Experten, hier Professor Schlauberger, eingeholt werden. Interessant fanden die Schüler das Bildarchiv, in dem sie nach Elefanten, Mäusen und Tigern für ihren Artikel suchten, aber auch so manches bekannte Gesicht aus ihrem Heimatort Waldsee erkannten. Einige der jungen Besucher waren besonders wissbegierig. „Sehen alle Lokalteile gleich aus?“ Die Frage konnten sie sich selbst beim Durchblättern der Lokalteile der RHEINPFALZ aus Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer beantworten. „Was aber passiert, wenn ein echter Star nach Waldsee kommt? Erfahren das dann nur die Leser der Speyerer Rundschau?“, wollte Pauline wissen. „Dafür gibt es die Regionalseiten“, wurde ihr erklärt. Dort werden Berichte abgedruckt, die in anderen Ausgaben erscheinen. Nicht mal vor heiklen Fragen schreckten die Kinder zurück. „Stehen in Zeitungen auch Dinge, die nicht stimmen? Was schreibt man in die Zeitung, wenn absolut nichts passiert ist? Reist ein Fotograf extra nach Australien, wenn dort ein Känguru mit drei Augen geboren wird?“ Die Fragen gingen querbeet. So wussten die Kinder am Ende ihres Besuches in der Redaktion, dass auch die Zeitung Fehler macht und sie richtig stellt, wenn es nötig ist. Oder dass sich Redakteure immer überlegen, was die Leser interessieren könnte, damit die Zeitungen auch dann gefüllt werden, wenn nichts passiert. Und was die Sache mit dem dreiäugigen Känguru betrifft, wurde klar, dass vor Ort Pressefotografen für die RHEINPFALZ Bilder machen. Wenn aber in Australien ein Känguru mit drei Augen geboren wird, reist nicht extra ein RHEINPFALZ-Fotograf dorthin. Das machen Kollegen, die dort wohnen. Sie verkaufen die Fotos dann an sogenannte Agenturen. Die RHEINPFALZ bekommt die Fotos dann von diesen Agenturen. Bei Katrins Frage, wie lange es dauert, bis eine Zeitung gedruckt ist, musste Kathrin Schnurrer dann aber doch passen. „Das geht sehr schnell, aber genau kann ich das auch nicht sagen.“ (krx)

Quelle: DIE RHEINPFALZ — NR. 135

 

[zurück]

Neue Artikel auf der Webseite

Verkehrserziehung 17.11.2012

Die Radfahrausbildung an der Hermann-Gmeiner-Grundschule in Waldsee

Schülerarbeiten

Farbenfresser (Wasserfarben) Klasse 3b 12.10.2017

Neues aus der Schule

Lesesommer 2017 Klassenpreis 12.10.2017

Abschlussfest Lesesommer am 23.8.2017 31.08.2017

Einschulungsfeier am 15.8.2017 31.08.2017

Medienerziehung

Autorenlesung mit Harald Kiesel am 22.6.2015 09.08.2017

Autorenlesung mit Stefan Gemmel am 2.6.2014 09.08.2017

Neues aus der Schule

30.6.2017 Was packen wir in unseren Koffer? 17.07.2017

23.6.2017 Siegerehrung der Stufenbesten 17.07.2017

20.6.2017 Autorenlesung mit Sigrid Zeevaert 17.07.2017

Schulinterner Lesewettbewerb "Lesekönig" am 8.6.2017 18.06.2017

Der neue Schulgarten

Kids an die Knolle 2017 11.06.2017

Verkehrserziehung

Tommy, der Verkehrszauberer, am 2.5.2017
in der Kulturhalle bei den ersten und zweiten Klassen
11.06.2017

Neues aus der Schule

Theater Ronja Räubertochter Bilderbogen 29.05.2017

Schulfest am 29.4.2017 28.05.2017

Astrid Lindgren - Projektwoche vom 24.4.-28.4.2017 16.05.2017

Schülerarbeiten

funny cups (ornamentale Gestaltung von Flächen mit Wasserfarbe) Klasse 3a 10.04.2017

Hyazinthen (Wasserfarben getupft und gemalt) Klassen 1c und 1a 10.04.2017

Gipsmasken  mit gestaltetem Hintergrund  Klasse 4b 05.03.2017

Stricken mit dem Strickrahmen Klasse 4b 05.03.2017

Neues aus der Schule

Besuch der Fastnachtsprinzessin Julia I. am 23.2.2017 05.03.2017

Sterne über Bethlehem 01.02.2017

Sternsinger in der Hermann-Gmeiner-Schule am 9.1.2017 01.02.2017

Adventssingen und Weihnachtsgottesdienst 2016 01.01.2017

Gratulation: 1. Platz für die Schülerzeitung "Camis & Banis" beim Schülerzeitungswettbewerb 2016 01.01.2017

Aufführung: DIE CHINESISCHE NACHTIGALL
am 5.12.2016 in der Kulturhalle Waldsee
01.01.2017

 

Hermann-Gmeiner-Schule | Kontakt | Largocom - Werbeagentur | Impressum